Bis zu 27,1 Kilometer auf dem Minett-Trail von Bettemburg nach Esch/Alzette

Bis zu 27,1 Kilometer auf dem Minett-Trail von Bettemburg nach Esch/Alzette
L'idée du weekend

Es gibt viele gute Gründe, einen Tag oder ein Wochenende in Esch/Alzette zu verbringen. Der Den Escher Blog stellt Ihnen regelmäßig einen davon vor. Nach den beiden ersten, gibt es an diesem Wochenende einen dritten Vorgeschmack auf den Minett-Trail.

Dieser insgesamt 90 Kilometer lange neue Wanderweg, der einst auch als Red Rock Trail angekündigt worden war, verläuft über zehn Etappen quer durch die Region der Minett-Unesco-Biosphere-Region. Elf Unterkünfte sind im Entstehen, die ersten sollen im April fertiggestellt sein. Auch wenn 27,1 Kilometer nicht gerade wenig erscheinen, so wollen wir Ihnen für diesen Tipp zum Wochenende, dennoch keinen Mehrtagesmarsch aufbürden.

Von Bettemburg oder Schifflingen bis zum Escher Gaalgebierg

Vielmehr bietet sich derzeit die Möglichkeit, sozusagen als Vorpremiere, die drei Etappen, die ab, beziehungsweise nach Esch/Alzette angeboten werden, als Tageswanderung zu entdecken. Dazu muss angemerkt werden, dass alle Etappen des Minett-Trails so gekennzeichnet sind, dass sie in beide Richtungen begehbar sind. Wie bereits bei der zweiten Etappe von Kayl nach Esch, nutzen wir diese Möglichkeit auch bei dieser Etappe aus und anstatt der offiziellen Beschreibung von Esch nach Bettemburg, drehen wir den Spieß einfach um und Wandern vom Märchenpark „Parc Merveilleux“ bis hin zum Escher Gaalgebierg.

Dort bietet es sich dann an, bei einem Stück Kuchen oder einer Tasse Kaffee im Bamhauscafé oder in der Cafeteria am Campingplatz, die Schönheit des Tierparks zu genießen, ehe es auf den Rückweg mit dem Bus geht.

Viel Sehenswertes am Wegesrand

Die besagte Strecke beginnt offiziell am Parc Merveilleux. Für diese Tageswanderung empfehlen wir aber als Startpunkt den Bahnhof in Bettemburg. Dies um den Rückweg mit der Bahn zu erleichtern. Alternativ ist aber auch der Start am Bahnhof in Schifflingen möglich. Dies verkürzt die Wanderstrecke natürlich ungemein. Wer am Parc Merveilleux startet, geht Richtung Bettemburg und folgt dann den Wegweisern um den Märchenpark herum.

Wer am Bettemburger Bahnhof startet, wandert entlang der Route de Mondorf Richtung Märchenpark. Nach dem Unterqueren der Autobahnbrücke am Ortsausgang geht es nach links. Von hier aus braucht man nur den Schildern des Minett-Trails zu folgen. Der Weg führt über Peppingen und Liwingen bis nach Bergem und Schifflingen. Dann weiter über den Lallengerbierg bis zum Gaalgebierg. Hier endet die Etappe.

Es folgt der Abstieg durch den Park Gaalgebierg bis nach Esch zum Hauptbahnhof. Von hier aus geht es dann mit der Bahn zurück nach Schifflingen oder Bettemburg. Am Wegesrand befinden sich neben dem Parc Merveilleux auch das Kutschenmuseum sowie das Bauern- und Handwerksmuseum in Peppingen. Der Weg führt durch die Naturschutzgebiete „Um Bierg“, „Beetebuerger Besch“, „Dumontshaff“ sowie „Brucherbierg-Lallengerbierg“. Er endet im Escher Tierpark beim Baumhaushotel.

Insgesamt ist die Strecke 27,1 Kilometer lang. Man sollte einen ganzen Tag, also in etwa sieben Stunden für die Wanderung, die als leicht eingestuft wird, einplanen. Gutes Schuhwerk ist ein Muss. Es sei zudem darauf aufmerksam gemacht, dass auf dieser Etappe auch Mountainbiker unterwegs sein können. Es gilt wie immer das Prinzip des gegenseitigen Respekts.

Nach der Wanderung, die wie gesagt am im Tierpark auf dem Gaalgebierg endet, muss noch der Abstieg bis zum Escher Hauptbahnhof bewältigt werden. Dafür kann aber auch auf den Escher Gaalgebus zurückgegriffen werden. Nun steht der Rückfahrt mit dem Zug nichts mehr im Weg. Wir empfehlen im Voraus stets einen Blick auf den Streckenplaner mobiliteit.lu zu werfen. Wenn Sie hier klicken, gelangen Sie zur Karte mit dem Wanderplan und einer Wegbeschreibung

Der Den Escher Blog veröffentlicht regelmäßig einen Tipp zum Wochenende in der Rubrik L’Idée du Weekend. War dieser Tipp nichts für Sie, dann sehen Sie sich doch frühere Tipps an oder schauen Sie nächste Woche noch einmal vorbei.

Foto Credit: VisitMinett, Pulsa Pictures & Ville d’Esch