Abenteuer in der Nacht der Kontraste

Abenteuer in der Nacht der Kontraste
L'idée du weekend

Es gibt viele gute Gründe, einen Tag oder ein Wochenende in Esch/Alzette zu verbringen. Der Escher Blog stellt Ihnen regelmäßig einen davon vor. Wie wäre es denn diesmal mit einem kontrastvollen Programm während der vierten Kulturnacht 2022?

Teil vier von fünf

Zum vierten Mal schlägt die Nuit de la Culture dieses Jahr bereits zu. Dieses Wochenende dreht sich alles um das Thema „Kontrast“, welches der Stadt Esch, laut Organisatoren, wie auf den Leib geschneidert ist: „Esch ist eine Stadt der Kontraste, die Natur ist ebenso wichtig und präsent wie die verschiedenen Infrastrukturen der Stadt, architektonische Gesten haben die Vergangenheit der Stahlindustrie umgewandelt.“  Auch die Einwohner von Esch sind ein gemischtes Volk und machen Esch demnach zur Hauptstadt der Kontraste.

Grenz, Park und Neiduerf

All dies zusammen führt die Kulturnacht diesmal in die Stadtviertel Grenz, Park und Neiduerf. „Das sind die repräsentativsten Viertel um die verschiedenen Seiten des Lebens in Esch zu zeigen.“ Die Nuit de la Culture wird diese Kontraste, die Vielfalt der Stadt, feiern und somit lädt sie wieder ein, zum Entdecken, Staunen, Erleben und Feiern.

Los geht’s!

Startschuss ist bereits heute, am Freitag, mit unter anderem einem Märchenspaziergang durch den Déierepark, dem Bankett der Utopisten auf der Rout Lëns, und einer ganzen Sammlung von Spektakeln im Ellergronn: Workshops zur Herstellung von Jetpacks, eine Nacht unter den Sternen, dem Planetarium der Großen Bärin, einem Konzert von Meteormusik, der Blauen Stunde, dem Museum des Mondes, und noch viel mehr. Namen hinter denen sich mal fantasievolle Auftritte, mal poppige Konzerte, und mal mystische Erlebnisse verstecken.

Wann, wie und wo?

Wann genau welches Spektakel stattfindet, findet man wie immer auf der offiziellen Webseite. Hier gibt es zu jedem der oben genannten, inspirierenden Namen eine kleine Beschreibung sowie die dazugehörige Uhrzeit und den Ort. Vorbei ist das Ganze jedoch noch lange nicht, denn am Samstag geht es flott weiter mit Tanz, Spiel, Musik und Kultur.

Volle Kraft voraus

Wer dachte die vorherige Nacht sei bereits der Höhepunkt der vierten Kulturnacht, der hat nicht mit dem Samstag gerechnet. Hier stehen vor allem die Place de la Résistance, die Konschthal und die Place de la Frontière im Vordergrund. Wie immer wird hier für jeden etwas geboten, von Konzerten und Auftritten bis hin zu kulinarischen Exkursionen und Mini-Discos. Zudem sorgt das Konzept der Grands Rêveurs auf ein Neues dafür das viele lokale Akteure involviert sind.

Lassen Sie sich also erneut von den spannenden und kreativen Spektakeln der Nuit de la Culture verzaubern. Das vielseitige Programm verspricht diesmal besonders abwechslungsreich und kontrastvoll zu werden. Wie könnte es auch anders sein, in Esch?

Der Escher Blog veröffentlicht regelmäßig einen Tipp zum Wochenende in der Rubrik L’Idée du Weekend. War dieser Tipp nichts für Sie, dann sehen Sie sich doch frühere Tipps an oder schauen Sie nächste Woche noch einmal vorbei.